Tag 50, erster Arbeitseinsatz und Schnorchelevent

Heute haben wir am frühen Morgen die Einweisung für unseren Arbeitseinsatz erhalten, wir helfen dabei, einen Garten für die Schulkinder zu bauen, in dem sie besser lesen lernen bzw. in den sie sich mit einem Buch zurückziehen können, um die Lust am Lesen zu fördern. Ich habe Steine geschrubbt, bis sie schön aussahen, und sie dann mit weisser Farbe bemalt, damit sie wieder nicht mehr schön aussehen. Andere haben den Boden geebnet, damit künstlicher Rasen verlegt werden kann und wieder andere alte Farbe von einer Mauer abgespachtelt, um sie danach zu streichen. Schon komisch, lauter Menschen mit Karriere und / oder Doktortitel, die auf Anweisung dusselige Tätigkeiten durchführen … aber für zwei Wochen ist es ok, ich wollte auf keinen Fall unterrichten, das wäre hier auch noch eine Option gewesen!

Nachmittags waren wir von der Arbeit befreit, es gab eine kleine Wanderung.

Bei dem Vogel handelt es sich um eine sehr flexible Geierart, die auch Fische fangen kann. Gibt’s nur hier.

Zwischendurch hatten wir die Gelegenheit, in der Bucht, in der Darwin dermaleinst angelandet ist, zu schnorcheln. Das war schön, leider habe ich die angeblich vorhandene Schildkröte nicht gesehen.

Und das kurz vor Weihnachten!

Und abends, auf einem Spaziergang zu Bier, Wein und Nachtisch:

.

Ein Gedanke zu „Tag 50, erster Arbeitseinsatz und Schnorchelevent

  1. Rita

    Jetzt kommt mein Fernweh mit Macht zurück! Was für wunderbare Erlebnisse du hast! Ich freue mich schon auf weitere Bilder! Ganz liebe Grüße aus dem Novembergrauen Siegerland -Rita

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s