Tag 29, Spanisch und Caminito

Heute startete der Spanischkurs und ich saß mal auf der anderen Seite im Lerngeschehen … puuuuh, wieder wurde klar, dass eine linguistische Doktorarbeit den Erwerb einer neuen Sprache in keiner Weise erleichtert, wer hätte das gedacht! Aber ich weiß auch sicher mehr über das Türkisches als Muttersprachler*innen, erstaunlicherweise sind diese in der Lage, die Sprache zu sprechen und ich nicht!

Wir sind nur zu viert und ich finde das Tempo ganz schön hoch, fünf Unterrichtsstunden pro Tag sind auch nicht ohne, hoffentlich hilft´s. Danach bin ich in das vielbesuchte Stadtviertel La Boca aufgebrochen und da das Busfahren hier recht eigenartig ist, die Haltestellen teilweise nur an einem winzigen Hinweis auf irgendeinem Haus erkennbar sind und die Busse ohne Struktur und Plan fahren, bin ich aus Versehen die gesamte Strecke gelaufen. Der Grund für den touristischen Besucherandrang ist Caminito, eine Ansammlung von malerischen (im wahrsten Sinne des Wortes) Häusern, die in Billigbauweise unter Verwendung von Wellblech von italienischen Seefahrern gebaut und gestaltet wurden.

Hier ein paar Bilder, wieder mit der iphone erstellt, im Unterricht wollte ich nicht gleich mit der fetten Kamera auflaufen.

Auf dem Weg dorthin gab es aber auch noch andere schöne Straßenzüge, na gut, sie waren mal schön und haben jetzt einen etwas morbiden Charme.

Sehr iberisch, oder? Die Fliesen?

Zugegeben, das Haus ist nicht schön, aber die alten Fliesen verströmen koloniale Patina.

Ein Gedanke zu „Tag 29, Spanisch und Caminito

  1. Sibylle Pouw

    Liebe Anja, ich bin wirklich blind und blöd. Lese fleißig deine Berichte und entdecke erst heute, dass man einen Kommentar hinterlassen kann. Zu meiner Ehrenrettung muss ich sagen, ich habe immer auf dem Handy gelesen und da war die Schrift noch kleiner… Nun ja, ich bin begeistert von deinen wunderbaren Fotos und deinen Berichten. Nun hab ich so richtig Lust auch nach Athiopien zu fahren. Was für ein aufregendes Land. Hier beginnt gerade richtig der Herbst mit Kälte und ein wenig Regen.Viel Spaß und nette Leute in Argentinien beim Spanischlernen. Und was ist mit Tango? Ich mach mich auf in die Charite zu meinem Ehrenamt. Herzlich, Sibylle

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s