Tag 27 und 28, der längste Flug meines Lebens und Ankunft in Buenos Aires

Von Addis Abeba nach Buenos Aires ist es wirklich verdammt weit … 12 Stunden bis Sao Paulo, dort eine Stunde dem Putzkommando zuschauen, wie es das Flugzeug stürmt, dann nochmal 2,5 Stunden nach Buenos Aires. Auf dem Plan sieht das alles immer nicht so schlimm aus, weil die Ortszeiten angegeben werden, da fielen erstmal schon die 6 Stunden Zeitverschiebung einfach raus. Aber auch der Flug hatte mal ein Ende, nun bin ich da und seit heute auch in einem vernünftigen Zimmer. Am ersten Tag bin ich einfach etwas planlos herumgelaufen und habe die Sehenswürdigkeiten fotografiert, die so zufällig auf meiner Route herumstanden. Das auch noch mit dem Handy, was ich weder mag noch kann, die Ergebnisse werden hier trotzdem eingestellt, damit es nicht so grau im Blog ist und alle sehen, dass ich wirklich hier bin, denn so schlechte Fotos zum copy und pasten muss man erstmal finden.

Unvollständiger Obelisko am Plaza de Mayo, dahinter das Government House, Regierungssitz mit Büro des Präsidenten, auch The Pink House genannt

Cabildo Buenos Aires, früher Regierungssitz, heute Museum

Denkmal, das in meinem kleinen Plan leider nicht weiter beschrieben wird

Brücke der Frauen, soll ein Tango tanzendes Paar symbolisieren …

Ein gigantischer Flohmarkt mit viel braunem Leder, Abfall von der Steakkultur hier, iś nix für Vegetarier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s